Wir brauchen Dich - deine Unterstützung hilft unseren Hunden, Katzen und Kleintieren. Jetzt informieren.

Zurück

Gabriele Lodder neue Vorsitzende des Vereins aktiver Tierfreunde e.V.

Foto v. h. l.: Hans‐Georg Lienau, Heidemarie Welle, Gabriele Lodder, Martina Pohl, Tanja Kolitsch;
vorn v. l.: Daniela Krompholz, Dunja Zillner | © privat

Pflegestelle, Vorstands- und langjähriges Vereinsmitglied: Seit vielen Jahren gehört Gabriele Lodder zum Kern des Vereins aktiver Tierfreunde e.V. Am Mittwoch, den 21. März wurde sie einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Ihre Stellvertreter sind Heidemarie Welle und Hans‐Georg Lienau. Als Kassenwartin wurde Martina Pohl bestätigt, Daniela Krompholz als Schriftführerin gewählt. Vielen bereits aus dem „Vor‐Ort‐Team“ des Waldtierheims bekannt, wurden Dunja Zillner und Tanja Kolitsch als Beisitzerinnen gewählt.

Neben der Neuwahl der Vorstandsmitglieder bot die planmäßig stattfindende Mitgliederversammlung eine ideale Plattform, um sich über die Aktivitäten und Vorhaben des Tierschutzvereins in und um das Waldtierheim zu informieren. Gerade der Bericht des Vorstands verdeutlichte, dass das vergangene Jahr ein gleichermaßen schwieriges als auch ereignisreiches Jahr war. Die steigende Anzahl an Fund‐ und Abgabetieren, die Flut an wilden Kitten, sowie die Zunahme an tiermedizinischen Notfällen stellten das Team vor schwierige Herausforderungen und hinterließen tiefe Löcher in der Vereinskasse. „Wir sind sehr froh, dass es tierliebe Celler und Cellerinnen gibt, die uns mit Futter‐ und/oder Geldspenden unterstützen. Dem gegenüber standen jedoch allein im Jahr 2017 Tierarztkosten in Höhe von 47.625 €. Die Kosten für die Verpflegung der Tiere und den
Betrieb des Waldtierheims sind da noch nicht mitgerechnet.“, berichtet Kassenwartin Martina Pohl. „Das ist sehr viel Geld für ein Tierheim, das nach wie vor keinerlei finanzielle Unterstützung seitens der Stadt oder dem Landkreis erfährt und sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und
Spendengelder finanzieren muss.“, so Pohl weiter.

Aller Widrigkeiten zum Trotz gab es im vergangenem Jahr auch zahlreiche positive Ereignisse. So konnten trotz langanhaltender Quarantänezeit mehr als 250 Tiere in ein liebevolles Zuhause vermittelt werden. Besonders erfreulich: auch die „Langzeitinsassen“, insbesondere Hunde, die lange Zeit auf ein Zuhause warten mussten, konnten erfolgreich vermittelt werden. Und auch die Exoten und Wildtiere die immer wieder in die Obhut des Waldtierheims gelangen, konnten erfolgreich versorgt, an ihre Halter zurückgeführt oder in qualifizierte Hände vermittelt werden. Darunter befanden sich Schildkröten, Sittiche, Igel, Krähen und einige mehr.

Von vielen Cellern und Cellerinnen bereits sehnsüchtig erwartet, soll dieses Jahr auch wieder ein Fest stattfinden. Wann, wird noch nicht verraten – die Planungen sollen aber in Kürze anlaufen. Ebenso sollen wichtige Baustellen im Waldtierheim vorangebracht werden. „Wir haben viel vor und freuen
uns über jede helfende Hand. Gassi‐Gänger, Pflegestellen oder auch starke Hände die uns bei kleinen Reparaturen am Gelände oder den Vorbereitungen für Aktionen und Veranstaltungen unterstützen können. Jeder ist herzlich Willkommen und wir sind dankbar für jede Unterstützung.“, so Gabriele Lodder. Interessierte können sich gern vor Ort im Waldtierheim melden oder eine E‐Mail an info@tierfreunde‐celle.de schreiben.

[Daniela Krompholz]

Veröffentlicht: 24.04.2018

  • Werde "Gassi-Geher"
    für tolle Spaziergänge.
  • Übernimm eine
    Patenschaft.
  • Sei Teil unserer Familie
    und werde Mitglied.
  • Mit deiner Spende hilfst
    du unseren Schützlingen.